Anzeigen


Wenn es nicht möglich ist den Betroffenen in die Tages- oder Nachtpflege zu geben, können die zusätzlichen Betreuungsleistungen auch in der Häuslichkeit des Menschen mit der eingeschränkten Alltagskompetenz durchgeführt werden. Gründe, die das Verlassen des Hauses nicht gestatten können sein:

  • Bettlägerigkeit
  • Weigerung das Haus zu verlassen
  • Unfähigkeit der Kommunikation mit anderen Menschen
  • Körperliche und/ oder verbale Aggressivität.

Manchmal haben die Betroffenen auch keine Lust sich mit anderen Menschen zu treffen, denen es genauso geht wie ihnen selbst. Sie sehen meist nur die Gebrechlichkeit der anderen und möchten mit diesen kranken Menschen nichts zu tun haben. Ihre eigene Erkrankung ist hierbei völlig nebensächlich, weil diese nicht als solche angesehen wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.