Anzeigen


Eine Vorsorgevollmacht ist ein wichtiges Dokument für den Angehörigen, wenn der Betroffene selbst nicht mehr entscheiden kann, was in Notsituationen mit ihm geschehen soll. Hierbei geht es insbesondere um

  • die ärztliche Versorgung
  • Aufenthalt des Betroffenen
  • Vermögensangelegenheiten
  • Behördengänge
  • Entscheidungen über Unterbringungsähnliche Maßnahmen wie Bettgitter u. s. w.

Die Vorsorgevollmacht kann nur an einen oder mehrere Angehörige erteilt werden, wenn der Vollmachtgeber noch in der Lage ist zu entscheiden, dass und wem er die Vollmacht gibt. Hierzu muss erwähnt werden, dass eine Vorsorgevollmacht keine Entmündigung darstellt, sondern den Betroffenen in seinen Entscheidungen unterstützen soll. Im Notfall kann der Vollmachtnehmer für den Betroffenen sprechen, der dennoch weiterhin der Entscheidungsträger bleibt.

Ein Vorsorgevollmacht Vordruck wird vom Bundesministerium für Justiz zum Download angeboten.
Hier der Link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.