Anzeigen


Für die Erteilung der Pflegestufe Null sind nicht nur die Erkrankung ausschlaggebend, sondern auch die einhergehenden Begleiterscheinungen. Diese sind Fehlhandlungen wie

  • vergessen wie ganz alltäglichen Tätigkeiten durchgeführt werden
  • vergessen von Kochtöpfen auf dem Herd mit verbrennen der Lebensmittel darin
  • mehrmals täglich verwechseln der Türen und suchen nach dem richtigen Raum
  • verwechseln von Tag und Nacht
  • umherirren in der Wohnung und auch außerhalb der Wohnung
  • Niedergeschlagenheit, Verzagtheit und Hilflosigkeit
  • Verkennung von normalen Alltagssituationen mit falschen Reaktionen
  • Ständiges umher räumen von Gegenständen

Solche und andere Begleiterscheinungen versucht der Betroffene zunächst zu verschleiern. Meist bemerken Angehörige erst sehr spät die Defizite des Betroffenen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.