Anzeigen


Ein Pflegetagebuch hilft nicht nur dem Gutachter den gesamten Hilfebedarf des Betroffenen zu erkennen. Es hilft auch den Betroffenen und seinen Angehörigen zu erkennen welcher Hilfebedarf notwendig ist, um eine Pflegestufe zu erhalten.

 

Meist sind die Betroffenen und ihre Angehörigen mit dem Pflegetagebuch überfordert und wissen nicht, was sie dort hinein schreiben sollen. Aus diesem Grund werden sämtliche Tätigkeiten am Betroffenen in das Pflegetagebuch eingetragen, was das Ergebnis verfälscht.

 

Um das Pflegetagebuch entsprechend dem Hilfebedarf schreiben zu können, sollte man sich an einen Pflegeberater wenden, der dann gemeinsam mit dem Betroffenen und seinen Angehörigen das Pflegetagebuch schreibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.